Protokoll

Protokoll

Jahresversammlung Landesgruppe Bayern
des Deutschen Dalmatiner Clubs von 1920 e.V.
Gnotzheim, 1. März 2015
Beginn: 10.20 Uhr
Teilnehmer: 9 (lt. Teilnehmerliste)

Begrüßung:

Frau Susanne Wagner heißt im Namen des Deutschen Dalmatiner Clubs von 1920 e.V. alle Teilnehmer zur Jahresversammlung der bayerischen Landesgruppe recht herzlich willkommen. Die Einladung zur Versammlung wurde fristgerecht im UR veröffentlicht.Als Protokollführer wird einstimmig Frau Jutta Weschta gewählt (per Handzeichen).|
TOP 1: Bericht aus der Landesgruppe
Jahresbericht 2014 der Landesgruppenleitung
a) Mitglieder
Die Mitgliederzahl beläuft sich, laut Mitgliederliste von Andrea Dröppelmann mit Stand 01. Januar 2015 auf 54.
b) Zuchtgeschehen
Im Jahr 2014 kamen in einer Zuchtstätte 9 Welpen zur Welt, 4 w/s Rüden und 5 w/s Hündinnen und wurden ins Zuchtbuch eingetragen. Davon hatten 3 Welpen Platten. Es gab im letzten Jahr in Bayern 3 Platten.
c) Ausstellungen
An den internationalen Ausstellung des VDH war die bayerische Landesgruppe nicht beteiligt. Unsere Landeszuchtschau fand vergangenes Jahr am 27.07.2014 in Naisa statt. Richter war Herr Jens Böhme. Gemeldet waren 37 Hunde. Für die Organisation und die Durchführung bedankt sich Frau Wagner bei Patrizia Dippold und Karin Uher.
d) Zuchtzulassung
Am 26.07.2014 fand in Scheßlitz unsere Zuchtzulassung statt. Es wurden 5 Hunde dem Körmeister Jens Böhme vorgestellt. Alle Hunde haben die ZZP bestanden.
e) Wandertage
Die Frühjahrswanderung fand am 25.05.2014 in Pottenstein/Elbersberg statt. Es kamen 38 Dalmatinerfreunde mit 21 Hunden. Am gleichen Ort fand unsere Herbstwanderung am 20.09.2014 mit 16 Dalmatinern und 18 Besitzern statt.
Herzlichen Dank an Patrizia, für die Organisation der beiden Wandertage, mit der geeigneten Gaststätte und Planung der Strecke.
f) Jahresabschluß
Die Jahresabschlussfeier fand dieses Jahr am 2. Dezember 2015 in Gnotzheim statt. Es trafen sich 11 Dalmatiner mit 13 Besitzern zu einer Wanderung um den Hahnenkammsee. Abschluss Essen/Kaffee.
Auch hier geht ein Dank an Patrizia, die diesen Tag organisiert hat.
Vielen Dank an Frau Pfuff, die den Kaffee, und an Karin Uher und Conny Donner, die den Kuchen spendiert haben.
g) Sonstige Veranstaltungen
Vergangenes Jahr heiratete am 23. August unser Landesgruppenmitglied Cornelia Donner. Zu diesem Anlass standen 9 Dalmatiner mit ihren Besitzern Spalier.
h) Kasse
Unser Kassenstand zum 31.12.2014 war 658.78 € abzüglich Mitgliedsbeiträge beim VDH ergibt sich ein aktueller Endbetrag von 530,32 €.
Entlastung des Landesgruppenvorstandes erfolgt einstimmig/ vorgeschlagen von Dippold + Uher

i) Abschiedsrede der ausscheidenden Landesgruppenleiterin Frau
Susanne Wagner:
„Nachdem ich 1996 in den DDC eingetreten bin, habe ich unserem damaligen Landesgruppenleiter Werner Griesbauer meine Unterstützung in der Landesgruppenarbeit angeboten und mich sehr schnell in die Vereinsarbeit eingebracht.
Anfänglich habe ich Arbeiten auf den Ausstellungen, später zusätzlich einen Teil der Vorbereitung von unserer Landeszuchtschau übernommen, wie Kataloge und Urkunden erstellen. Ebenso wurde ich durch Werner mit der Durchführung von nationalen und internationalen Ausstellungen des VDHs sowie der Landesgruppenausstellung als Sonderleiter betraut.
Eins der Highlights dieser Zeit war 1998 die Einrichtung und der Unterhalt einer Webseite für die bayrische Landesgruppen, deren Hauptziel damals war, eine neutrale Welpenvermittlung den Züchtern zu Verfügung zu stellen.
Vor 12 Jahren wurde ich zur stellvertretenden Landesgruppenleiterin gewählt. Vor 10 Jahren musste ich unerwartet die Landesgruppenleitung auf Grund des Todes unseres langjährigen Landesgruppenleiters Werner Griesbauer übernehmen.
Die letzten beiden Jahre hat mich Patrizia als stellvertretende Landesgruppenleiterin durch die Übernahme von Aufgaben, wie die Organisation und selbständige Durchführung unserer Landesgruppenausstellung, Zuchtzulassungsprüfung, Landesgruppenversammlung, Züchtertag, Wandertagen und Berichten für UR und DP sehr entlastet. Dies auch unterstützt durch Karin Uher, die stets für Arbeiten für und auf Ausstellungen zu Verfügung steht und unsere Homepage betreut.
Meinen herzlichen Dank an Euch beide.
Wenn man ein Amt in einem Verein übernimmt, geschieht dies nur auf Zeit. Mit zu den Aufgaben einer Landesgruppenleiterin gehört es, dafür zu sorgen, dass es nach dem Ende der eigenen Amtszeit einen reibungslosen Fortgang der Landesgruppe geben kann. Auch unter diesem Gesichtspunkt möchte ich Patrizia für ihre geleistete Arbeit danken.
Nach 9 Jahren als gewählte Landesgruppenleiterin stelle ich mich nun nicht mehr zur Wahl. Ich danke Euch für das in den letzten Jahren entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung, die die Arbeit in der Landesgruppe sehr erleichtert. Mir hat es Freude bereitet, mich für die Landesgruppe einzusetzen. Vor allem bin ich froh, dass der Zusammenhalt der bayerischen Landesgruppe sehr gut ist.
Ich bitte alle, auch dies weiter so beizubehalten, das erleichtert die Arbeit des neuen Landesgruppenvorstandes ungemein.“

Karin Uher und Patrizia Dippold bedanken sich herzlichst für die viele Arbeit, die Susanne Wagner in den letzten Jahren für die Landesgruppe geleistet hat und überreicht eine kleine Anerkennung. Alle Anwesenden schließen sich an die Danksagung an.

TOP 2 Wahlen zur Landesgruppenleitung und Stellvertretung

Feststellung der Stimmberechtigten.
Es wird um Vorschläge zur Bildung des Wahlgremiums gebeten, dafür müssen mindestens 3 Personen vorgeschlagen werden. Diese können durch Handzeichen bestätigt werden.
Es werden Frau Karin Uher, Frau Cornelia Donner und Frau Kristina Helldorfer-Raab benannt; Vorsitz Frau Uher.
Das Wahlgremium übernimmt die Wahlvorgänge.
Es stimmen jeweils 9 Wahlberechtigte ab.
Folgende Ergebnisse kommen jeweils durch Wahl per Stimmzettel zustande:
Landesgruppenleitung – Patrizia Dippold (8 Stimmen)
Udo Hasselbusch (1 Stimme)
Stellvertretender – Udo Hasselbusch (8 Stimmen)
Cornelia Donner (1 Stimme)

TOP 3 Wahlen ZZP
a) ZZP Beisitzer (2 Personen)
Karin Uher (7 Stimmen)
Patrizia Dippold (4 Stimmen)
Cornelia Donner (4 Stimmen)
Stichwahl
Patrizia Dippold (6 Stimmen)
Cornelia Donner (2 Stimmen)
b) ZZP Ersatz-Beisitzer (2 Personen)
Katrin Münnich (7 Stimmen)
Cornelia Donner (7 Stimmen)
(Siehe auch beiliegendes Wahlprotokoll des Wahlgremiums)

TOP 4 Vorschau auf Termine und Veranstaltungen 2015/2016

VDH Ausstellungen: keine
ZZP Termin: 16. Mai 2015 im Vorfeld der LGA
In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Zuchtzulassungstermine separat sein müssen und nicht im Anschluss an Ausstellungen abzuhalten sind.
LGA Termin: 17. Mai 2015 / Erlangen
Richtervorschläge für 2016 an den Landesgruppenvorstand:
Es erfolgt eine Diskussion über die Bestellung nationaler oder internationaler Richter, wobei die Spesenfrage ein gewichtiges Entscheidungskriterium darstellt, insbesondere da internationale Richter keine ZZP vornehmen dürfen.
Vorgeschlagen wird Herr Fertig aus Benzheim (Vorschlag: Patrizia Dippold).
Wandertag Frühjahr: Samstag, 2.5.2015  Veranstalter: Patrizia Dippold
Wandertag Herbst: 11.10.2015                Veranstalter. Patrizia Dippold
Jahresabschlussfeier: Sonntag, 22.11.2015

TOP 5 Sonstiges

a) Anträge an die HV können von der Landesgruppe keine gestellt
werden, da diese 8 Wochen vor der HV beim 1. Vorsitzenden
eingereicht werden müssen. Die HV findet am 25. April 2015 statt.
b) Ihre Unterstützung bei Verbandstätigkeiten sagen folgende Mitglieder
(mit Kontaktdaten) zu:
Karin Uher,
Cornelia Donner,
Katrin Münnich,
Kristina Helldorfer-Raab,
Hilde Pfuff,
c) Jutta Weschta wird für eine Ausstellung jeweils die Kosten für die
Pokale der 1. Plätze in allen Klassen übernehmen.
d) Patrizia Dippold möchte als Landesgruppenleiterin 2016 den Antrag an die HV stellen, dass bei künftigen ZZP auf den Einsatz von Waffen zur Überprüfung der Schussfestigkeit verzichtet werden kann (hohe Auflagen!).Statt dessen könnte man z. B. auf Sportstartklappen ausweichen.
e) Vorschlag – die nächste LGV (2016) sollte „früher“ stattfinden, um die Meldefristen für die HV einhalten zu können.
f) Aufgrund der angespannten Haushaltslage werden Möglichkeiten zur
Generierung von liquiden Mitteln in Form eines brain-stormings
diskutiert. Neben Kuchenverkäufen werden Hundewettbewerbe
verschiedener Art in die Diskussion gebracht. Über Startgelder
könnten „Einnahmen“ erzielt werden.

Ende: 12.07 Uhr

DDC – LG Bayern Züchtertagung

Gnotzheim, 1. März 2015
Referentin: Patrizia Dippold
Thema: Fortpflanzung beim Dalmatiner – vom Deckakt bis zur Geburt

Beginn: 13.00 Uhr
Teilnehmer: (lt. Liste)

Die Referentin verteilt an alle Anwesende ein 10seitiges Handout mit den Inhalten:

Vorwort – Verantwortung des Züchters – Respekt vor dem Tier
Biologische Aspekte – Hündin – Anatomie – Zyklus – Verhalten
Biologische Aspekte – Rüde – Anatomie – Verhalten
Deckakt – Normal – Fortpflanzungsstörungen
Trächtigkeit – biologische Aspekte – Tragzeit – Diagnostik – Ernährung
Geburt
Nachwort – „WIR (Züchter) müssen dafür Sorge tragen, dass unsere Welpen die Liebe und Fürsorge bekommen, die sie ein Leben lang brauchen.“

Der Vortrag wird neben der Erörterung des Skripts durch sachkundige Ergänzungen und Hinweise erweitert.
Entwurmung homöopatisch bei trächtiger Hündin, Entwurmung auch des Deckrüden
Collostrum (2 Tage) wichtig für Darmentwicklung und Immunsystem
Arnika – Globuli – nach der Geburt zur Förderung des Heilprozesses
Lactovetsan: gegen Verhärtungen im Gesäuge, Förderung der Milchbildung und der Laktation
Zufütterung: eigentlich ab 8 Welpen, Flaschenzufütterung, bei Überforderung der Hündin, mangelnde Gewichtszunahme der Welpen, z. B. Royal Canin Welpenmilch oder Trixie-Milch (beides nur „Notlösungen“). Ab der ca. 3. Woche: Ziegenmilch, Tartar, Baby-Karotte, Quark, Banane.
Gras „auf“ Kunststoffwanne als „Toilette“ anbieten, fördert Stubenreinheit.

Vortrags-und Diskussionsende: 15.35 Uhr